preload

Mit Bioelektronik gegen Malaria

by INVOLVE

Posted on Dezember 23, 2022 at 20:00 PM

Dass sich ein Tropfen Blut auf einem elektronischen Sensor für die qualitative und quantitative Diagnose von Krankheiten nutzen lässt, hätten wir bis vor kurzem für Science Fiction gehalten. Gerade aber sind zwei lateinamerikanische Forscherinnen dafür mit dem Innovationspreis des Landes NRW ausgezeichnet worden. Wir haben die beiden getroffen.

news_pioneers1

Die mexikanische Biomedizintechnikerin Dr. Gabriela Figueroa Miranda und die kolumbianische Elektroingenieurin Dr. Viviana Rincón Montes haben am Forschungszentrum Jülich einen Biosensor entwickelt, mit dem sich Malaria schnell und einfach diagnostizieren lässt. Wir treffen sie zu einem Interview im Rahmen der Reihe »Pioneers from NRW«. Die Plattformtechnologie, an deren medizinischer Umsetzung die Wissenschaftlerinnen nun arbeiten, könnte eines Tages auch weitere Krankheiten diagnostizieren – mit einem Chip, einem Tropfen Blut und so preiswert, dass die Technik hoffentlich auch in Ländern des globalen Südens zur Verfügung stehen wird. Ein spannender und hoffnungsfroh stimmender Dreh am Tag vor Weihnachten.

news_pioneers3

About the Author

 

Phoenix aus der Pille

Posted on Dez 13 2022 at 22:00

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Immer noch in Trauer über den Untergang unseres Lieblingsverleihers Pillefilm taucht wie Phönix aus der [...]

Read More

INVOLVE bei der GMS

Posted on Nov 11 2022 at 19:24

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Greener Manufacturing Show ist Europas führende Veranstaltung für ökologische und nachhaltige Produktionslösungen. Unser Kunde [...]

Read More

Chef essen Schokolade auf

Posted on Okt 03 2022 at 13:07

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Bereits 2021 war Arne Jurymitglied des Designpreises Rheinland-Pfalz. Von Bewegtbild über Editorialdesign bis zum Ausstellungskonzept [...]

Read More